Sehenswürdigkeiten

Die Sehenswürdigkeiten in der Ferienregion Wutachschlucht sind so facettenreich wie ihre Umgebung selbst. Hier finden Sie Inspiration für jede Wetterlage. Kreieren Sie sich Ihren perfekten Urlaubstag.

  • 20

Elektro-Bike Verleih

"Ausleihen - aufsitzen und los!"
Entdecken Sie das Elektro-Bike mit dem untimativen Fahrspaß!
Verleihstation in Hüfingen:
Landgasthof Hotel Frank
Bahnhofstraße 3
78183 Hüfingen

Der Verleih erfolgt an Personen ab 12 Jahren und nur im zeitraum von Mai bis Oktober möglich.

Historischer Pfad Fürstenberg

frei zugänglich / immer geöffnet

Der Fürstenberg - der höchste Berg der Baar

Wegstrecke: ca. 1 - 2 km

Der "Historische Lehrpfad Fürstenberg" gibt einen Einblick über Geologie, Pflanzenwelt, Bebauung, Besiedlung, Leben und Wirken auf dem 918 m hohen Berg.

Orchideen-Lehrpfad

frei zugänglich / immer geöffnet

Der Orchideenlehrpfad - Rauschachen

Gehzeit: ca. 40 Minuten
Wegstrecke: ca. 2,2 km
Besonderheiten: zahlreiche seltene geschützte Pflanzen
Zufahrt über Römerbad Hüfingen, ab dort ausgeschildert
Führungen: Anmeldung unter Tel. 0771/ 6009-24, Stadtverwaltung Hüfingen

Aquari- Familienfreizeitbad mit Sauna

...... nass macht Spass!

Erleben Sie die Vielfalt, den Spaß und die Faszination des Elements Wasser und tauchen Sie ein in eine Welt der Entspannung und des Wohlbefindens.
Verschiedene Schwimmbecken, eine rasante 52m Rutsche mit Strömungskanal und eine großzügige Saunalandschaft warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.
Wir bieten Ihnen Grander belebtes Wasser. Aktiv und vital. Spüren Sie das Wasser- und Lebensgefühl.
Für ihr leibliches Wohl wird auch bestens gesorgt. Im "Strandcafé" bekommen Sie leckere Menüs oder kleine Snacks sowie erfrischende Getränke.

Geographischer Lehrpfad am Fürstenberg

frei zugänglich / immer geöffnet

Dieser Lehrpfad soll dem interessierten Wanderer die Zusammenhänge zwischen Geographie und Bodenbildung vermitteln. Land- und forstwirtschaftliche Nutzung stehen damit in unmittelbarem Zusammenhang. Der Fürstenberg als zentral gelegener Aussichtspunkt bietet dazu einen hervorragenden Ausblick auf die gesamte Baarlandschaft.

Stadtmuseum für Kunst und Geschichte

Das 1992 gegründete Stadtmuseum - Museum für Kunst und Geschichte - hat sich insbesondere der Sammlung, Aufarbeitung und Präsentation der Werke des Hüfinger Künstlerkreises des 19. Jahrhunderts verschrieben. Im Erdgeschoss finden Sie darüber hinaus eine Dauerausstellung zur ur- und frühgeschichtlichen Besiedlung und im 2.OG werden mehrmals im Jahr wechselnde Sonderausstellungen gezeigt.

Stadtkirche St. Verena und Gallus

frei zugänglich / immer geöffnet

Die katholische Stadtkirche St. Verena und Gallus kann auf eine lange und reiche Geschichte zurückblicken. Sie wird erstmals in einer Urkunde des Konstanzer Bischofs Hermann II. (um das Jahr 1183) erwähnt, in welcher dem Kloster St. Märgen Besitzrechte an der Pfarrhei Hüfingen bestätigt werden.

Waldlehrpfad Gauchachschlucht

frei zugänglich / immer geöffnet

Dieser Lehrpfad verbindet wichtige Informationen mit einer reizvollen Wanderung durch die wildromantische Gauchachschlucht. Die Bäume sind mit Kennzeichnungen über die Baumart, -alter, -höhe versehen. Ebenfalls können Sie sich genauer +ber die Pflege und die Durchforstungsmethode informieren. Auf dem Lehrpfad finden Sie verschiedene Erlebnisstationen wie eine Tierweitsprunggrupe, die vor allem bei Kindern sehr beliebt ist.

Peter-Thumb-Kirche in Mundelfingen

frei zugänglich / immer geöffnet

Die Pfarrkirche St. Georg im Ortsteil Mundelfingen wurde in den Jahren 1750/51 nach Plänen des Baumeisters Peter Thumb erbaut und elf Jahre später durch den Weihbischof Fugger aus Konstanz geweiht. Pfarrer Weltin konnte Peter Thumb, den bekannten und renommierten Architekten und Baumeister aus Voralberg, für den Bau der Kirche gewinnen. Bedeutende Kirchen- und Klosterbauten, aber auch profane Gebäude wurden von ihm entworfen und unter seiner Leitung gebaut. In den Jahren 1750/ 51 wirkte Peter Thumb in Mundelfingen.

Loretokapelle Hüfingen

Am südwestlichen Ortsausgang von Hüfingen, auf einer leichten Anhöhe, befindet sich die Loretokapelle. Sie wurde 1715 geweiht und ist ein Ort der Marienverehrung.