Friedenweiler

Friedenweiler mit seinen Ortsteilen Kleineisenbach und Rötenbach, dem geheimnisvollen Klosterwald, der imposanten Rötenbachschlucht und dem Blütenzauber der Rötenbacher Wiesen im Frühsommer liegt nahe an bekannten Ausflugszielen wie, der nahe Feldberg, der Titisee oder der größte Canyon Deutschlands - die Wutachschlucht.

Friedenweiler im Schwarzwald: Der Name Friedenweiler wurde erstmals im Jahre 1123 n.Chr. in einer Tauschurkunde erwähnt. Die Geschichte der Gemeinde wurde maßgeblich durch die Gründung eines Frauenklosters der Benediktinerinnen geprägt. Das Kloster wurde durch einen Großbrand am 27. März 1725 vollständig zerstört und unter dem bekannten Baumeister Peter Thumb wieder aufgebaut. Die Peter-Thumb-Kirche ist heute noch gut erhalten und absolut sehenswert.

Das Kunsthandwerk hat den Ort weit über die Region Schwarzwald hinaus bekannt gemacht. Erwähnenswert sind die Hinterglasmalerei von Lorenz Winterhalder und die berühmten Geigenbauer Johann Straub und Josef Bier. Selbst Beethoven spielte auf einer Straubbratsche und die Bierschen Geigen sind auch heute noch sehr gefragte Instrumente, da sie sich durch ihre Verarbeitung und Klangschönheit auszeichnen.

mehr erfahren

Tourist-Information Friedenweiler
Peter-Thumb-Str. 16
79877 Friedenweiler

Telefon 07652 1206 8360
friedenweiler@hochschwarzwald.de